Bundesregierung unterstützt Klimaschutzprojekt im Forschungszentrum Jülich

„Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft fördert ein wichtiges klimapolitisches Projekt des Forschungszentrums Jülich mit rund 200.000 Euro“, freut sich der Bundestagsabgeordnete des Kreises Düren, Thomas Rachel (CDU). Dies habe ihm die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Frau Julia Klöckner, persönlich mitgeteilt.

Gegenstand des Forschungsprojektes sind genetische Analysen von Weizensorten. Ziel ist die Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen aus der Pflanzenproduktion. Zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens bedürfe es Anstrengungen in sämtlichen Bereichen unserer Volkswirtschaft – auch in der Landwirtschaft. „Um die entsprechenden Maßnahmen nachhaltig zu fördern, ist Forschung und Entwicklung notwendig“, erläutert der Parlamentarische Staatssekretär der Bundesregierung Thomas Rachel MdB.

 

Die Beteiligung des Forschungszentrums Jülich macht deutlich, wie stark die Forschungsregion Jülich-Aachen aufgestellt sei, so der Dürener Bundestagsabgeordnete.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0