Kulturelle Vielfalt im Kreis Düren gewürdigt

In der jüngsten Sitzung des Kulturausschusses des Kreises Düren konnten die Mitglieder wieder einmal den Weg bereiten, um viele kulturelle Projekte in der Region zu unterstützen. Unter dem Vorsitz von Katharina Rolfink (CDU) sprachen sich die Mitglieder der Koalition aus CDU und Grünen dafür aus, Anträge aus den Bereichen Musik, Brauchtumspflege und Film durch den Kreis Düren zu fördern.  

So erhielt die Musikschule Düren eine Zuwendung von 500 Euro, um den Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ durchzuführen. Der Jazzclub Jülich wird bei der Durchführung des Euregio Jazzfestivals 2018 mit 1000 Euro unterstützt. Mit 500 Euro wird das Projekt „Eurofilmer Filmfest Forum West 2018“ von Roswitha Wirtz bezuschusst.

Einen Antrag auf Unterstützung stellten die Bezirksschützenverbände Düren-Ost, Düren-Süd, Düren-Nord und Jülich sowie der Dekanats-Schützen-Verband Linnich. Für die Durchführung der Bezirksbundesschützenfeste sowie des Dekanatsfestes erhalten sie eine Kreiszuwendung von je 500 Euro.

Fest im Heimbacher Veranstaltungskalender verankert ist das Picknickkonzert des Vereines „Die Jungen Alten Heimbach“. Mit 500 Euro unterstützen die Ausschussmitglieder die diesjährige Auflage des Konzertes. 750 Euro erhält das Musikcorps Hambach für den Workshop „Blasorchester im Big Band Rausch“.

Mit Stücken von Paul Kuhn plant der Verein Merzenich Event einen Musikabend. Er wird mit 1000 Euro unterstützt. Ebenfalls die gleiche Summe erhält der Dürener Jazzclub für sein Jazzkonzert in der Marienkirche.

„Die Liste der eingereichten und unterstützten Projekte zeigt wieder einmal, wie vielfältig die Kulturlandschaft im Kreis Düren ist“, freute sich die Ausschussvorsitzende Katharina Rolfink.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0