Wir haben einen klaren Kompass für unser Land

Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen zu Gast bei Thomas Rachel in Düren

„Deutschland steht gut da! Unsere Wirtschaft wächst, die Arbeitslosigkeit wurde halbiert, wir haben Rekordinvestitionen in Bildung und machen zum vierten Mal in Folge keine neuen Schulden“, betonte der Dürener Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel (CDU) beim Besuch von Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen in Düren.

Im mit rund 400 Gästen vollbesetzten Winkelsaal von Schloss Burgau stellte Dr. Ursula von der Leyen in einer charmanten und gleichzeitig sachlichen Rede heraus, dass man bei allen Erfolgen auch künftige Herausforderungen im Blick behalten müsse. Die Bundesverteidigungsministerin skizzierte Bürokratieabbau, moderne Verwaltung, Maßhalten des Staates mit ausgeglichenem Haushalt als wichtige Vorhaben.

 

Natürlich durfte an diesem Abend das Thema Verteidigungspolitik nicht fehlen und so würdigte die Bundesverteidigungsministerin die beiden Bundeswehrstandorte im Kreis Düren: „Die Soldatinnen und Soldaten sowie die Zivilbeschäftigten des Mechatronikzentrums in Jülich und des Fliegerhorsts in Nörvenich leisten hervorragende Arbeit und einen wertvollen Beitrag für unsere Sicherheit“. Der Parlamentarische Staatssekretär der Bundesregierung, Thomas Rachel MdB (CDU) stellte nochmals die Bedeutung der beiden Standorte heraus: „Mit der Instandsetzung von Material für Soldaten in Afghanistan im Mechatronikzentrum und mit der Überwachung unseres Luftraums durch die Eurofighter aus Nörvenich nehmen die beiden Standorte bei uns im Kreis Düren eine bedeutende Rolle für die Bundeswehr ein.“

Von der Leyen verstand es auch, schwierige Themen anzusprechen: „Die Welt um uns herum ist unsicherer geworden – Syrien, Ukraine und der Nahe Osten. Direkt vor unserer europäischen Haustür wüten schreckliche Konflikte. Neben unseren intensiven diplomatischen Anstrengungen muss auch die Bundeswehr weiterhin gestärkt werden. Das sind wir unseren Soldatinnen und Soldaten für ihren Dienst für unser Land schuldig“.

 

„Mehr als 70 Jahre Frieden, Freiheit und Demokratie in Deutschland sind wahrlich keine Selbstverständlichkeit. Wir müssen jeden Tag neu dafür eintreten“, betonte Thomas Rachel MdB (CDU) abschließend.