Thomas Rachel MdB geschockt über Gewalt an Polizisten in Düren

„Die brutalen Angriffe auf Polizisten und Ordnungsbeamte am vergangenen Samstag in Düren haben mich zutiefst schockiert und sind völlig inakzeptabel“, so der Dürener Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel (CDU). Wenn auf unseren Straßen und Plätzen Polizisten von Tätern, egal welcher Nationalität oder Herkunft, beleidigt, bedroht oder körperlich angegriffen werden, dürfe das nicht toleriert werden. 

Thomas Rachel MdB: „Es muss klar sein, dass Gewalt gegen Menschen, die unseren Schutz gewährleisten, eine harte, konsequente und rasche Bestrafung nach sich zieht“. Gleiches müsse auch bei Angriffen gegen Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie Ersthelfern der medizinischen Notfallversorgung und des THW gelten. Konkret fordert Christdemokrat Thomas Rachel die Einführung eines neuen Straftatbestandes „Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte“. Dadurch könnten entsprechende Attacken künftig mit einer Mindestfreiheitsstrafe von sechs Monaten bestraft werden.

 

Nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei gab es 2015 alle 67 Minuten einen Angriff auf Polizisten in NRW. Rund 13.875 Beamte wurden verbal bedroht oder körperlich angegriffen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0