Thomas Rachel MdB mit 94,2 % als Bundestagskandidat nominiert

Der CDU-Kreisverband Düren-Jülich hat Thomas Rachel MdB für die Bundestagswahl im nächsten Jahr nominiert. Mit 94,2 Prozent der Stimmen wählten die Delegierten den Dürener Christdemokraten zu ihrem Bundestagskandidaten für den Kreis Düren.

In seiner Rede ging der Dürener auf die aktuellen Herausforderungen in der Innen- und Sicherheitspolitik ein. „Es darf in unserem Land keine rechtsfreien Räume geben. Auch nicht im Hambacher Forst oder auf der Morschenicher Wiese“, zeigte sich Thomas Rachel MdB unzufrieden mit der rot-grünen Landesregierung. „Zusätzliche Stellen bei der Bundespolizei, eine konsequente Strafverfolgung und die Bekämpfung der Terrorgefahr – dafür stehen wir Christdemokraten“ so der Parlamentarische Staatssekretär der Bundesregierung. Thomas Rachel MdB: „Es darf nicht sein, dass die Menschen in Angst leben. Gegen den Willen der Opposition haben wir wichtige Maßnahmen zur Terrorismusbekämpfung beschlossen. Für unsere Sicherheit werde ich mich auch künftig einsetzen!“.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0