Kreis Düren zuverlässiger Partner des Sports

Einmal mehr zeigt sich der Kreis Düren als zuverlässiger Partner des Sports. Wie bereits in den Vorjahren wird dem Kreissportbund auch für 2016 ein Personalkostenzuschuss in Höhe von 12.800 Euro zur Beschäftigung eines hauptamtlichen Mitarbeiters für die Breitensportförderung und ein Pauschalbetrag  in Höhe von knapp 9.500 Euro zur sachgerechten Bewältigung seiner Aufgaben gewährt

Ebenfalls fortgesetzt wird die Unterstützung der Sportfachverbände im Kreis Düren bei der Bewältigung ihrer Aufgaben mit insgesamt 23.845 Euro. Entsprechende Beschlüsse fasste der Sportausschuss beim Kreis Düren in seiner letzten Sitzung. Zudem wurde festgelegt, auch die Projekte "Stark als Team" des FC Düren-Niederau 1908 e.V., "Turnhalle statt Straße"  des TTC Indeland Jülich, "Ringen verbindet" des Ringerclub Merken e.V. und das Integrationsprojekt des 1. BadmintonClub Düren 57 e.V. mit je 6.500 Euro im laufenden Jahr weiter zu fördern. "Mit diesen alle einstimmig gefassten Beschlüssen unterstreicht der Kreis Düren einmal mehr seine Zuverlässigkeit als Partner des Sports. Wir sind uns der Leistungen die in den Vereinen und Verbänden erbracht bewusst und verstehen unsere Beschlüsse als soliden Beitrag für die vielfältigen und insbesondere im Jugendbereich integrativen als auch präventiven Bemühungen", so Heinz-Peter Braumüller (CDU), Vorsitzender des Sportausschusses beim Kreis Düren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0