Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken zu Besuch im Haus Overbach

Prof. Dr. Thomas Sternberg  vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken besuchte Haus Overbach. Sein Interesse galt dem Jülicher Standort des Ordens der Oblaten des hl. Franz von Sales, an dem in einzigartiger Weise Bildung, Wissenschaft und Kultur verknüpft werden.

Thomas Sternberg, der auch Mitglied des nordrhein-westfälischen Landtags ist, wurde begleitet von seinem Landtagskollegen Josef Wirtz, der die Entwicklung von Haus Overbach in den vergangenen Jahren unterstützt und beraterisch begleitet hat. Die Politiker ließen sich von Heinz Lingen, dem Pädagogischen Geschäftsführer die spezifischen Bildungsangebote und pastoralen Schwerpunkte des Ordens erläutern. Beeindruckt zeigte sich Sternberg von den auf dem gemeinsamen Campus gelegenen verschiedenen Einrichtungen im Haus Overbach: Dem vierzügigen Gymnasium mit den Schwerpunkten Musik und MINT, dem Science College als dem einzigen Jugend- und Bildungsinnovationszentrum in NRW und der Jugendkulturarbeit in Musik. Besondere Aufmerksamkeit fand bei den Gästen das Tagungszentrum Franz von Sales Hof, mit dem der Orden den ansässigen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen eine modern ausgestattete Plattform für Dialog, Austausch und Fortbildung anbietet.

 

Heinz Lingen erläuterte den Politikern, wie der institutionelle Mix aus verschiedenen Einrichtungeninterdisziplinäres Denken fördert und die verschiedenen Welten von Schule, Hochschule, Forschung und Kultur ins Gespräch bringt. Die Organisationsentwicklung von Haus Overbach zu einem Zentrum für Bildung, Wissenschaft und Kultur überzeugte die Gesprächspartner.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0