Auch in 2015 Kreiszuschuss für "Frauen helfen Frauen e.V."  

Als sinnvoll und notwendig bezeichnete Katharina Rolfink als sozial- und gesundheitspolitische Sprecherin der CDU-Kreistagsfraktion die Angebote der Vereine "Frauen helfen Frauen" sowohl in Düren als auch in Jülich. Von daher war es für die CDU-Fraktion selbstverständlich, dass beiden Einrichtungen wie in der Vergangenheit finanziell unter die Arme gegriffen wird. 

In seiner jüngsten Sitzung beschloss der Sozial- und Gesundheitsausschuss des Kreises Düren daher, die entsprechenden Verträge zur Bezuschussung von Personalkosten für die Frauenberatungsstellen an beiden Standorten wie in der Vergangenheit auch für 2015 zu verlängern. Die Aktivitäten der Frauenberatungsstellen, zu denen  u.a. der Unterhalt eines Frauenhauses in Düren sowie die Beratung in sozialen und psychischen Notlagen gehören, erfolgt  im Wesentlichen durch Landesmittel, Zuschüssen seitens des Kreises und der jeweiligen sie beheimatenden Stadt.(rm)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0