Schwarz-Grün besiegelt

Die letzte Hürde für Schwarz-Grün im Kreis Düren ist genommen: Sowohl CDU als auch Grüne haben am Samstag (28. Juni 2014) dem Koalitionsvertrag zugestimmt. Bereits nach der Kommunalwahl am 25. Mai hatten die Parteien Sondierungsgespräche aufgenommen. Bei den Beratungen stellte sich rasch eine größere politische Nähe zwischen CDU und GRÜNE heraus. Eine klare Mehrheit der Parteigremien machte dann den Weg zu konkreten Koalitionsgesprächen frei.

 

Die beiden Partei- und Fraktionsvorsitzenden von CDU und GRÜNE sowie Landrat Wolfgang Spelthahn sehen in der ausgehandelten Vereinbarung eine gute Grundlage, in den kommenden sechs Jahren eine verlässliche und erfolgreiche Politik im Kreis Düren gestalten zu können.

 

Im Kreis Düren besteht der Kreistag aus 54 gewählten Kreistagsmitgliedern. Vorsitzender des Kreistages ist der Landrat. Er hat im Kreistag das gleiche Stimmrecht wie ein Kreistagsmitglied. Die CDU verfügt im Kreistag - wie in der letzten Wahlperiode auch - weiterhin über 25 Sitze; GRÜNE konnten einen zusätzlichen Sitz verbuchen und sind im neuen Kreistag jetzt mit sechs Mitgliedern vertreten. Damit würde die neue Koalition über die erforderliche Mehrheit verfügen.

 

>>> zum Koalitionsvertrag

 

 

Bild: (sitzenden v.l: Thomas Rachel, Oliver Krischer - stehend v.l.: Karl Schavier, Landrat Wolfgang Spelthahn, Astid Hohn, Bruno Voß)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0