Berufskolleg Kaufmännische Schulen Düren bei Thomas Rachel MdB in Berlin

Das Berufskolleg kaufmännische Schulen Düren besuchte unter Leitung von Thomas Wirtz und Annemarie Caspers, den direkt gewählten Bundestagsabgeordneten des Kreises Düren, Thomas Rachel (CDU) in Berlin. Im Gespräch mit den 43 Schülerinnen und Schülern erläuterte Thomas Rachel seine Arbeit als Bundestagsabgeordneter im Bundestag für den Kreis Düren und seine Aufgaben als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Ein Thema war der Baubeginn der Ortsumgehung B56n in Düren. 

Die Bundesregierung fördert den Bau mit rund 33 Millionen Euro für die 6,6 km lange Umfahrung, die die Anwohner deutlich entlasten soll. Ein weiteres interessantes Thema war die derzeitige Lage in der Ukraine. Die Schülerinnen und Schüler diskutierten mit ihrem Bundestagsabgeordneten über die politischen Hintergründe und die derzeitigen Spannungen zwischen Russland und der Ukraine. „Das Vorgehen Russlands in der Ukraine stellt einen Bruch der völkerrechtlichen Prinzipien dar“, erklärte Thomas Rachel MdB. Mit Hilfe eines historischen Rückblicks und den Werten der Europäischen Union, erläuterte der Christdemokrat die Spannungen, die nach dem heutigen Verständnis von Krieg und Frieden mit Hilfe von Dialogen auf der Grundlage des Rechts gelöst werden sollen, und nicht mit Gewalt. 

 

Der Parlamentarische Staatssekretär für Bildung und Forschung zeigte sich begeistert über das Interesse und die Fragen über seine Arbeit im Kreis Düren und aktuelle politische Themen. „Es ist schön, dass junge Menschen sich für meine politische Arbeit im Bundestag sowie im Wahlkreis interessieren“, betonte Thomas Rachel MdB. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0