Kreis unterstützt Kunst und Kultur

Mit seiner jüngsten Sitzung hat nun auch der Kulturausschuss des Kreises Düren seine Arbeit für die auslaufende Wahlperiode beendet und einmal mehr ihm zur Verfügung gestellte Sponsorenmittel für die Förderung von Kunst und Kultur verteilt. 

Einstimmig gewährte der Ausschuss dem Verein für Kultur ohne Grenzen mit Sitz in Linnich einen Zuschuss in Höhe von 500 Euro zur Durchführung einer Veranstaltung anlässlich seines 15-jährigen Bestehens. Im Rahmen der Kulturförderrichtlinien wurden zudem die Zitadellenjazznacht in Jülich und der Jazzclub Düren e.V. mit je 1.000 Euro bedacht. Je 500 Euro erhalten die Bezirksverbände des Kreisschützenbundes Düren für die Durchführung  ihrer Bezirksbundesfeste und das Musikkorps Hambach e.V. für die Durchführung eines Workshops "Blasorchester im Big-Band Rausch". Die musikalische Früherziehung von Kindern durch das Trompetercorps "Zierte Jonge" ist dem Ausschuss genauso 750 Euro wert wie ein vom Merzenich Event e.V. organisierter Oldie-Abend und ein Konzert, welches der Merzenich Event e.V. in Kooperation mit der Kirchengemeinde St. Josef Düren durchführen wird. Für gleich fünf in diesem Jahr anstehende Konzerte des Planet Jazz e.V. erhält dieser 2.000 Euro und die Kulturinitiative des Kreises Düren für Kunstprojekte im Schulunterricht 2.500 Euro. "Nur Dank großzügiger Sponsoren können wir im Kreis Düren ohne den Kreishaushalt zu belasten Kunst und Kultur in diesem Umfang fördern. Dabei freut es mich, dass alle Zuschussbeschlüsse der letzten Jahre partei- und fraktionsübergreifend einstimmig gefasst wurden. Bleibt zu hoffen, dass der neue Kreistag ebenfalls über entsprechende Mittel verfügen kann, damit die große kulturelle Vielfalt im Kreis Düren auch zukünftig dank einer solchen Unterstützung Bestand hat," so Käthe Rolfink (CDU), Vorsitzende des Kreiskulturausschusses in einem abschließenden Dankeswort für die gute Zusammenarbeit an die Mitglieder des Ausschusses.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0