Niederzierer bei Thomas Rachel

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten des Kreises Düren, Thomas Rachel (CDU), sind 50 Bürger aus Niederzier nach Berlin gereist, um sich im Rahmen einer dreitägigen politischen Bildungsreise über die Arbeit ihres Bundestagsabgeordneten zu informieren. Das Gespräch mit Thomas Rachel fand im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) statt, in dem er als Parlamentarischer Staatssekretär tätig ist.

 

„Sie kommen in einer sehr spannenden Woche nach Berlin.“, begrüßte Thomas Rachel seine Wahlkreisbesuchergruppe. In dieser Woche besucht der chinesische Staatspräsident mit mehreren Regierungsmitgliedern die Bundeshauptstadt. Der chinesische Forschungsminister Prof. Wan Gang wird zusammen mit Forschungsstaatsekretär Thomas Rachel deutsch-chinesische Kooperationen in Bildung und Forschung unterzeichnen. „Für die Chinesen ist die Bundesrepublik Deutschland ein interessanter Gesprächspartner in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft", erklärte der Christdemokrat, der im BMBF auch für internationale Beziehungen zuständig ist.

 

Auch unsere Region profitiert von der bestehenden deutsch-chinesischen Zusammenarbeit. Der CDU-Bundestagsabgeordnete erinnerte an die chinesischen Studenten, die im Freshmen-Institut für ihren Studienaufenthalt an der FH Jülich vorbereitet werden und dann ihr Studium beginnen können.

 

Darüber hinaus diskutierten die Besucher über die Themen Inklusion, Fachkräftemangel und die Studienbedingungen in Deutschland. Neben dem Deutschen Bundestag besichtigten die Gäste aus dem Kreis Düren die ehemalige Zentrale Untersuchungshaftanstalt der Stasi und heutige Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0