Thomas Rachel MdB besucht Dorfauto Gey auf der Grünen Woche

Neue Wege der Mobilität stellte die Gemeinde Hürtgenwald auf der Grünen Woche in Berlin mit dem Dorfauto Gey vor. Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Hürtgenwald, Helmut Rösseler, begrüßte auf der Grünen Woche in Berlin den Parlamentarischen Staatssekretär und direktgewählten Bundestagsabgeordneten des Kreises Düren, Thomas Rachel (CDU), am Messestand der Gemeinde Hürtgenwald und präsentierte ihm das „Dorfauto Gey“.

Es kann von allen Bewohnern des Ortes mit gültigem Führerschein genutzt werden. „Das ist ein hervorragendes Mobilitätsangebot“, freute sich der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel über die Idee und die hervorragende Umsetzung in der Gemeinde Hürtgenwald. Im Gespräch mit Thomas Rachel MdB erläuterte Helmut Rösseler, dass das Dorfauto auf einem gemeinsamen Nutzen basiert. „Unsere Bewohner können auch mit einem ehrenamtlichen Einsatz bezahlen wie beispielsweise Grünflächen pflegen, Kuchen für Feste backen oder Einkaufsfahrten für ältere Bürger“. „Das ist eine tolle Idee“ meinte Thomas Rachel. Zusätzlich zum Dorfauto stehen zwei elektrisch betriebene Fahrräder, sogenannte Pedelecs für die gemeinsame Nutzung zur Verfügung. Von diesen Vorzügen der elektrischen Fahrräder überzeugt man sich zur Zeit auch in Nideggen Berg. 

Bundestagsabgeordneter, Thomas Rachel, zeigte sich beeindruckt von dem Dorfauto, dass das Mobilitätsangebot im Ort deutlich verbessert. „Diese großartige Idee stärkt das Ehrenamt, ist umweltfreundlich und festigt das Zusammenleben in der Ortsgemeinschaft“, betonte Thomas Rachel MdB auf der Grünen Woche in Berlin.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0