Besuch im „Grünen Klassenzimmer“

Thomas Rachel MdB: „Es ist schön zu sehen, wie viel Spaß Bildung machen kann!“

 

Die Kinderaugen strahlten vor Begeisterung, als ein kleines Wasserbecken auf einmal anfängt zu blubbern wie ein Wirlpool. Behutsam pumpten die Kinder aus Niederzier Luft in das Blatt einer Teichrose und über das gesamte Blatt verteilt entstanden kleine Blasen, die an die Oberfläche strebten. Dieses und viele weitere Experimente, die das Funktionieren eines Teiches thematisieren, können Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersklassen im Wasserschulgarten des Brückenkopfparks durchführen.

„Schon kleine Gartenteiche bieten Insekten, Fröschen, Weichtieren sowie vielen Pflanzen ein Zuhause. Hier können die Kinder und Jugendlichen die Lebensgemeinschaft Teich kennen lernen“, erläutert der kommissarische Leiter des Brückenkopfparks Hajo Bülles das Konzept des „Grünen Klassenzimmers“, ein Bestandteil ist der Wasserschulgarten, seinen Besuchern.

 

Auf Einladung des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium für Bildung und Forschung Thomas Rachel MdB (CDU) waren seine Kollegin aus dem Umweltministerium Ursula Heinen Esser, der Landtagsabgeordnete Josef Wirtz und Marco Johnen in den Brückenkopfpark gekommen, um sich über den außerschulischen Lernort zu informieren. „Der Brückenkopfpark zeigt eindrucksvoll, wie viel Spaß Bildung machen kann, selbst in den Sommerferien“, freute sich Bildungsstaatssekretär Thomas Rachel über das riesige Interesse der Kinder. „Hier lernen die Kinder schon von klein auf ganz praktisch wie die Umwelt funktioniert,“ zeigte sich Umweltstaatssekretärin Ursula Heinen-Esser begeistert. „Ein Gespür für die Umwelt ist wichtig, wenn man verantwortungsvoll mit ihr umgehen will,“ so die Christdemokratin. Die etwa 360 Schulklassen, die das Angebot des Brückenkopfparks jedes Jahr nutzen, sind ein Beleg für den Erfolg des Projekts, waren sich Thomas Rachel und Josef Wirtz einig.

 

 

Im Anschluss an den Besuch des Wasserschulgartens konnten sich der Bundestagsabgeordnete des Kreises Düren Thomas Rachel und Josef Wirtz vom Baufortschritt des neuen Jugendgästehauses überzeugen. Hajo Bülles führte seine Gäste durch die Baustelle und erläuterte die künftige Aufteilung des Gebäudes, in dem unter anderem die Parkleitung einziehen soll. Daneben entstehen dort GästeZimmer, Tagungsräume und ein Bereich für Indooraktivitäten. Dies alles werde den Brückenkopfpark noch attraktiver machen.„Zukünftig werden wir viele Schulklassen und Jugendgruppen hier begrüßen können und wir bieten ihnen ein attraktives Programm,“ erläutert der Parkchef. „Eine zentrale Säule dabei ist das Grüne Klassenzimmer,“ so Hajo Bülles weiter.

 

Die Begeisterung der Kinder ist ansteckend, freuen sich die Parlamentarischen Staatssekretäre der Bundesregierung, Thomas Rachel MdB und Ursula Heinen-Esser MdB (Bildmitte).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0