JU Merzenich: Forderung nach Videoüberwachung am S-Bahnhof

Die Jahresauftaktveranstaltung der Jungen Union Merzenich (JU) stand ganz im Zeichen der Jahresplanung für 2013. Dabei kam eine umfangreiche Ideensammlung zusammen mit Aktionen, die durchgeführt, und Themen, die im laufenden Jahr behandelt werden sollen.

 

Unter der Leitung von Lavinia Ollesch verständigten sich die Merzenicher Nachwuchspolitiker darauf, als ersten Schwerpunkt die Sicherheit im Umfeld der S-Bahn-Haltestelle zu thematisieren. Aus Sicht der JU seien dringend Maßnahmen erforderlich, die das Sicherheitsgefühl der der Bürger und Pendler erhöhen. Aufgrund verschiedener Vorfälle in der Vergangenheit sei der Eindruck von Unsicherheit entstanden, dem man mit einfachen Mitteln begegnen könne.


Als eine Maßnahme fordert die JU eine Videoüberwachung des Bahnhofsumfelds. Hierdurch verspreche man sich einerseits Abschreckung und andererseits erhöhe es die Wahrscheinlichkeit Straftaten aufzuklären. Die Anzahl der Sachbeschädigungen und Diebstähle könnte so deutlich reduziert werden, stellt die JU in Aussicht. Man werde nun Kontakt zur Gemeindeverwaltung aufnehmen, um mit deren Unterstützung bei der Deutschen Bahn AG etwas erreichen zu können.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0