CDU weist Grünen Angriffe gegen Spelthahn zurück

Bild:Ossenbrink
Bild:Ossenbrink

Der CDU Kreisvorsitzende Thomas Rachel MdB hat die persönlichen Angriffe des Grünen Vorsitzenden Oliver Krischer gegen Landrat Wolfgang Spelthahn zurückgewiesen.

Zusammen mit dem geschäftsführenden CDU-Kreisvorstand verweist er  darauf, dass die Entscheidungsprozesse in der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GWS) vom Amtsgericht in einem geordneten Verfahren überprüft werden.

 

Die von Krischer erhobenen persönlichen Angriffe und Rücktrittsforderungen gegenüber Wolfgang Spelthahn seien böswillig und fehl am Platz. „Vorverurteilungen vor gerichtlicher Klärung auszusprechen, sind schlechter politischer Stil. In Deutschland gilt selbstverständlich die Unschuldsvermutung“, betont die CDU. Auch das NRW-Innenministerium habe die jetzige Ausübung der Funktionen durch Landrat Wolfgang Spelthahn bestätigt.