CDU-Kreistagsfraktion: INDELAND auf dem richtigen Wege

CDU-Kreistagsfraktion:  INDELAND auf dem richtigen Wege

"Mit der Entwicklungsgesellschaft Indeland sind wir auf dem richtigen Weg. Der beste Beweis dafür  ist der jüngst bewillige erste direkte Zuschuss an die Gesellschaft in Höhe von 376.000 Euro seitens des Landes NRW ", so Karl Schavier, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, in einer Sitzung des Fraktionsvorstandes. 

 

Dieser hat sich mit dem Status quo und den  Perspektiven der Entwicklungsgesellschaft befasst und kam dabei einmal mehr zu der Erkenntnis, dass man sich hier vernünftig und mit breitem Fundament aufgestellt hat. "Das Indeland steht für Leidenschaft, Perspektive, Energie, Natur und Lebensfreude und bietet damit gewähr dafür, den Anforderungen der Zukunft, insbesondere nach dem Ende des Braunkohletagebaus erfolgreich zu begegnen", führte Schavier aus.    

Die Christdemokraten im Kreisparlament sehen sich in den Entscheidungen der letzen Monate bestätigt. Es wird ihrer Meinung nach immer deutlicher, dass mit der Einstellung von Jens Bröker als weiteren Geschäftsführer und der sich aus den jetzt erhaltenen Zuschüssen ergebenden Möglichkeiten einer weiteren personellen Verstärkung nun gewährleistet ist, eine dringend notwendige Strukturskizze in einem ersten Schritt zu erstellen. Auf der Grundlage dieser Strukturskizze gelte es dann, interkommunal und in enger Zusammenarbeit mit dem Bergbautreibenden sowie den regionalen Akteuren aus Forschung und Wirtschaft neue und alternative Arbeitsplätze für die Zeit nach dem Tagebau zuschaffen. "Ziel einer solchen Strukturskizze muss aber zudem sein, auch die Landschaft unter Einbindung aller Gesellschaftsgruppen, Fach- und Landschaftsplanern sowie den beteiligten Kommunen neu und innovativ zu gestalten", resümierte Schavier. Der Vorstand der  CDU-Kreistagsfraktion machte einmal mehr deutlich, dass auch für die Stadt Düren die Tür in die Entwicklungsgesellschaft nach wie vor offen ist und  man einem möglichst baldigen Beitritt positiv entgegen sieht. (rm)    

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0