Klausurtagung des Kreisvorstandes

Am Wochenende kamen die Vorstandsmitglieder des CDU Kreisverbandes Düren-Jülich zu einer Klausurtagung zusammen. In seinem Eingangsstatement beschrieb Kreisvorsitzender Thomas Rachel MdB zunächst die aktuelle politische Situation und die Lage der Partei. In NRW sei mit Armin Laschet als Landesvorsitzender die personelle Erneuerung abgeschlossen. Jetzt ginge es darum, so Thomas Rachel MdB, die Bürger wieder stärker von der christdemokratischen Politik zu überzeugen. 

 

Unter Leitung des Kreisvorsitzenden entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Arbeitsgruppen Ideen und Pläne, wie sich die CDU als große Volkspartei der Mitte den künftigen Herausforderungen stellen wird. Themenschwerepunkte waren moderner Kommunikationsformen, Netzwerke, parteipolitische Aktivitäten u.a.m. In der Arbeitsgruppe 1 ging es um Perspektiven und Zukunftsstrategien „CDU 2020“ . In der Arbeitsgruppe 2 standen die Herausforderungen für die CDU als Volkspartei auf kommunaler Ebene im Fokus. Mit den bevorstehenden Wahlkämpfen beschäftige sich die 3. Arbeitsgruppe und über den Stellenwert des CDU-Leitbildes diskutierten die Teilnehmer der 4. Arbeitsgruppe. Dabei wurde deutlich gemacht, dass das christliche Menschenbild Basis für das politische Handeln der CDU vor Ort ist. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0