„Faire Chancen - für jedes Kind!"

(27.08.2010) Unter Leitung des Bundestagsabgeordneten Thomas Rachel kam jetzt der Antragsarbeitskreis zusammen, um über den Leitantrag „Faire Chancen - für jedes Kind!" zum Bundesparteitag zu diskutieren und Vorschläge zu erarbeiten.

Antrag des Bundesvorstandes der CDU Deutschlands

(27.08.2010) Im Rahmen seiner Klausurtagung Anfang des Jahres in Berlin hatte der Bundesvorstand gemeinsam mit Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann und Erzbischof Dr. Robert Zollitsch darüber debattiert, wie wir uns eine gerechte Gesellschaft zu Beginn des 21. Jahrhunderts vorstellen. Dieses Gespräch war Anlass und Ausgangspunkt für die Einsetzung der Kommission „Chancengesellschaft", die das Papier „Faire Chancen - für jedes Kind!" zur Vorlage an den Bundesvorstand erarbeitet hat.


Dieses Papier soll nun auf dem diesjährige Bundesparteitag der CDU, der vom 14. bis 16. November in Karlsruhe stattfinden wird, verabschiedet werden. Der Bundesparteitag beschließt die Grundlinien der Politik der CDU; seine Beschlüsse sind die Grundlage für die Arbeit der CDU-Fraktionen und die von der CDU geführten Regierungen in Bund und Ländern.


Kreisvorsitzender Karl Schavier hatte nun Bundestagsabgeordneten Thomas Rachel gebeten, den „Antragsarbeitskreis" zur Bearbeitung dieses Leitantrages „Faire Chancen - für jedes Kind!" im Kreisverband zu leiten. Am 27. August 2010 kam im Geuenicherhof in Inden der Arbeitskreis zu seiner Sitzung zusammen, um den Antragstext zu diskutieren. Konkrete Vorschläge wurden erarbeitet, die am 17.09.2010 dem Kreisvorstand als Beschlussvorschlag vorgelegt werden. Die dann abgestimmten Änderungsvorschläge gehen an die Antragskommission nach Berlin.


Dem Antragsarbeitskreis gehörten an: Brogmus Michael, Floßdorf Thomas, Großek Armin, Gunia Wolfgang, Gunkel Dirk, Hellwig Eva, Hermes Alfred, Kommnick, Rosemarie, Rachel MdB Thomas, Ramakers Bernd, Rubel Peter, Schmitz-Esser Gaby, Schoeller Christina, Strohpagel Birgit und Wirtz MdL Josef

(br)