CDU gründet Netzwerk für und mit Migranten

(20.08.2010) „Künftig haben Menschen mit Migrationshintergrund in der CDU ein eigenes Netzwerk. Wir freuen uns, dass diese Menschen in Düren ihr Zuhause gefunden haben und in der Christlich-Demokratischen-Union aktiv politisch mitgestalten." Mit diesen Worten besiegelte der Dürener CDU-Stadtparteivorsitzende, Thomas Rachel MdB, zusammen mit Nuri Karaaslan, Paskal Laskaris, Yousef Momen und dem CDU-Kreistagsabgeordneten, Fred Kessel, die Gründung des Netzwerks von CDU-Mitgliedern, die eine Zuwanderungsgeschichte haben.

Künftig haben Menschen mit Migrationshintergrund in der CDU ein eigenes Netzwerk. Wir freuen uns, dass diese Menschen in Düren ihr Zuhause gefunden haben und in der Christlich-Demokratischen-Union aktiv politisch mitgestalten." Mit diesen Worten besiegelte der Dürener CDU-Stadtparteivorsitzende, Thomas Rachel MdB, zusammen mit Nuri Karaaslan, Paskal Laskaris, Yousef Momen und dem CDU-Kreistagsabgeordneten, Fred Kessel, die Gründung des Netzwerks von CDU-Mitgliedern, die eine Zuwanderungsgeschichte haben.

 

„Heimat ist, wo ich mich wohlfühle. Düren ist meine Heimat und an der Gestaltung meiner Heimatstadt will ich mitwirken", betont Yousef Momen, der die Interessen der Migranten als CDU-Ratsmitglied auch im Dürener Stadtrat einbringen wird. Der in der Integrationspolitik engagierte CDU-Kreistagsabgeordnete, Fred Kessel, wird die Anregungen aus dem Migrantennetzwerk in den Integrationsausschuss des Kreises hineintragen. „Wir wollen ein gleichberechtigtes, friedliches und respektvolles Zusammenleben von Einheimischen und Zuwanderern. Deshalb möchten wir die Zukunft unserer Stadt mitgestalten, dafür Verantwortung übernehmen und Leistung erbringen", betont Paskal Laskaris. Dürens CDU-Stadtvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Thomas Rachel erinnert daran, dass Menschen aus 120 Nationen in Düren friedlich zusammenleben. Durch seine Initiative wurde das „Migrantennetzwerk in der CDU" gegründet. Mit dieser einzigartigen Neugründung in der CDU Deutschlands übernimmt der Dürener CDU-Stadtverband eine Vorreiterrolle in der Integrationspolitik.

Nuri Karaaslan erläutert: "Ich bin Mitglied der Christlich Demokratischen Union, obwohl ich kein Christ bin. Dennoch lebe ich mit christlichen Werten und stehe für diese ein, da mir von meinen Eltern sowohl der Islam als auch eine weltoffene und verantwortungsbewusste Lebensweise vorgelebt worden ist. Dies sind keine Widersprüche, sofern der Mensch bemüht ist seine Umwelt aus mehreren Blickwinkeln wahrzunehmen. Auf die Weise wird schnell deutlich, dass sich in jeder Religion und in jeder Kultur ein unterschiedliches Abbild ein und derselben menschlichen inneren Werte manifestiert."

Weiterhin haben zahlreiche Kinder aus Migrantenfamilien auf Grund mangelnder Kenntnis über ihre Möglichkeiten und über die verfügbare Unterstützung zum Berufseinstieg einen erschwerten Zugang zu Bildung. Daher ist Nuri Karaaslan, insbesondere als Sohn einer Arbeiterfamilie, stets bemüht mit dem Grundsatz „Aufstieg durch Bildung" Jugendlichen zu erreichen und ihnen zu helfen in ein erfolgreiches Berufsleben einzusteigen. Das Migrantennetzwerk der CDU bietet mir hierfür die besten Möglichkeiten.