Rachel: Spatenstich für Neubau des Schülerlabors JuLab - Erweiterungsbau für 1,7 Millionen Euro

(14.09.2009) Das Schülerlabor des Forschungszentrums Jülich (JuLab) wächst: FZJ-Vorstandsvorsitzender Prof. Achim Bachem und Thomas Rachel MdB, Parlamentarischer Staatsekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung nahmen den 1. Spatenstich für den Erweiterungsbau des Schülerlabors im Jülicher Forschungszentrum vor.

„Mit dem Konjunkturpaket ermöglichen wir als Bundesregierung hier in Jülich eine Millioneninvestition in Deutschlands Zukunft“, erklärte Thomas Rachel. Deutschland brauche gut ausgebildeten Nachwuchs, in den technischen und naturwissenschaftlichen Berufen und kreative Ingenieurinnen und Ingenieure: Das sei der Schlüssel zu neuen und innovativen Produkten und damit zum Wohlstand in unserem Land. „Jungen Menschen müssen wir so früh wie möglich für Naturwissenschaften und Technik begeistern. Schülerlabore wie das JuLab leisten hier Großartiges“, ist der Bundestagsabgeordnete aus dem Kreis Düren begeistert.

Die Kosten für den Erweiterungsbau belaufen sich auf rund 1,7 Millionen Euro. Finanziert wird er aus Mitteln des Konjunkturpaketes II der Bundesregierung.

In den Neubau mit einer Nutzfläche von 420 qm finden vor allem Labore und Seminarräume Platz. Schüler und Schülerinnen können dort unter Anleitung des JuLab-Teams ihr Wissen in dem Bereich Physik, Mathematik und Technik vertiefen und bei Versuchen praktisch umsetzen. Karl Sobotta der das Schülerlabor leitet, freut sich darauf, den Besuchern in Zukunft mehr Platz bieten zu können.