Staatssekretär Thomas Rachel überbringt 400.000 Euro für Ausbildungsprojekt

(18.02.2009)  „Wer heute seinen Fachkräftenachwuchs ausbildet, ist für die Zeit nach der Krise gerüstet.“ Mit diesen Worten überbrachte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung und Bundestagsabgeordneter des Kreises Düren, Thomas Rachel (CDU), einen Förderbescheid über 416.000 Euro für das Ausbildungsprojekt „Campus Euregio“ in der hiesigen Region.

Staatssekretär Thomas Rachel überbringt 400.000 Euro für Ausbildungsprojekt

 

Kreis Düren/Region Aachen.- „Wer heute seinen Fachkräftenachwuchs ausbildet, ist für die Zeit nach der Krise gerüstet." Mit diesen Worten überbrachte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung und Bundestagsabgeordneter des Kreises Düren, Thomas Rachel (CDU), einen
Förderbescheid über 416.000 Euro für das Ausbildungsprojekt „Campus Euregio" in der hiesigen Region. „Unser Ziel ist es, viele neue Betriebe als Ausbilder von Jugendlichen in modernen Berufen zu gewinnen." Das Ausbildungsprojekt ist Teil des Jobstarter-Programms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, mit dem strukturelle Innovationen im Bereich der Ausbildung in Regionen unterstützt werden kann.

 

Mit dem geförderten Ausbildungsprojekt „Campus Euregio", das seinen Sitz im Kreis Düren hat, wird nun die Ausbildung in der Grenzregion in den Blick genommen. Dabei sollen zusätzliche betriebliche Ausbildungsplätze in den Kreisen Düren, Aachen, Euskirchen, Heinsberg sowie der Euregio Rhein-Maas geschaffen werden.

Neben Praktika sollen auch Kooperationen in Betrieben in Belgien und den Niederlanden europäische Schlüsselqualifikationen vermitteln", wie CDU-Bundestagsabgeordneter Thomas Rachel erläuterte.

 

Die Firma CyTec Zylindertechnik GmbH in Jülich wird Träger und Ausgangspunkt des „Campus Euregio" sein. Die Jülicher Firma hat große eigene Erfahrungen in der Ausbildung auch in neuen Berufen,wie Geschäftsführer Klaus Klement bekräftigte. Mit „Campus Euregio" werde künftigen Ausbildungsbetrieben eine fachgenaue Besetzung der Ausbildungsplätze ermöglicht und eine Begleitung in den ersten sechs Monaten angeboten. Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Rachel lobte die Firma CyTec Zylindertechnik GmbH, „da hier in einem übergreifenden Ausbildungsprojekt ein Unternehmen selbst Verantwortung übernimmt und sich mit Eigenmitteln beteiligt."