Je größer die EU, je wichtiger die Regionen

Der Kreis Düren-Jülich ist gut aufgestellt im europäischen Rahmen. Wir profitieren in vielen Bereichen von der direkten und indirekten Förderung der Europäischen Union. Wir leisten in unserer Region aber auch einen wichtigen Beitrag für bedeutungsvolle europäische Konzepte, nicht nur in Fragen Forschung, Energiepolitik und Ausbildung. Wir haben die Chance auf die Konturen der EU Politik Einfluss zu nehmen, durch den Reformvertag von Lissabon noch verstärkt, dass müssen wir auch tun! - betonte die CDU Kandidaten des Kreises Düren-Jülich vehement.

 

Patricia Peill sprach über die Bedeutung unserer Region für Europa. Sie beleuchtete aber auch sehr differenziert die übergeordnete Rolle der Europäischen Union für uns. Jeder Staat für sich kann die zunehmenden Probleme, die über unsere nationalen Grenzen hinaus wachsen, nicht lösen. Wir brauchen den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit aller Mitgliedsstaaten. Sei es Außen und Sicherheitspolitik, Fragen des Binnenmarkt oder der Umwelt- und Verbraucherschutz. Sie diskutierte mit den Anwesenden über Ideen, wie man die EU "bürgernäher" machen könnte. Unsere Aufgabe wird es, "Europa zu seinen Bürgern zu bringen", sonst würde Europa nie sein volles Potential erreichen können. Dafür will sie sich, wenn Sie am 6.11.08 zur Kandidatin des Bezirks Aachen gewählt würde, mich ihrer ganzen Kraft einsetzen.