Sommertour führte Minister Laumann nach Merzenich


Sommertour führte Minister Laumann nach Merzenich

 

Im Rahmen seiner diesjährigen Sommerreise besuchte der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Karl-Josef Laumann, am 17. Juli 2008 den Bezirk Aachen. In Euskirchen kam er mit den Vorständen der Zimmereiinnungen der Kreise Aachen, Düren, Heinsberg und Rhein-Sieg zusammen, um über die Anpassung der Ausbildungsbedingungen des Zimmerhandwerks zu diskutieren. Ferner informierte sich der Minister in Marmagen über die barrierefreie Klinik.

 

Um 13.00 Uhr machte Minister Laumann dann Station in Merzenich. Auf dem Programm stand der Besuch des Seniorenhauses Marienhof. Begleitet wurde der Minister vom CDU Kreisvorsitzenden Karl Schavier, dem Landtagsabgeordneten Josef Wirtz MdL, dem Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Rachel, der stellvertretenden Landrätin Helga Conzen, dem Kreistagsabgeordneten und Mitglied des Merzenicher Gemeinderates Bernd Ohlemeyer sowie CDU Kreisgeschäftsführer Bernd Ramakers.

Die Kinder des Kindergartens hießen die Delegation mit Sonnenblumen willkommen. Marcus Laufenberg, Inhaber des Seniorenhauses, begrüßte gemeinsam mit der Heimleitung den Minister. Die stellvertretnede Kindergartenleiterin stellte dann das Projekt „Senioren lesen Kindern vor", dass vom Verein Merzenich Event initiiert worden war. Die Leseaktion findet im Marienhof regelmäßig statt. Bernd Ohlemeyer nutzte den Besuch, um mit dem Arbeitsminister über die mit Bundes- und Landesmittel sowie Mitteln der ‚jobcom' des Kreises Düren finanzierte Brückenjobmaßnahme zu sprechen. Hierbei handelt es sich um Beschäftigte, die am Arbeitsmarkt schwer vermittelbar sind. Nach einem Rundgang durch das Haus besichtigte die Delegation den im Bau befindlichen Trakt „Betreutes Wohnen".

Um 14.30 Uhr reiste der Minister Laumann weiter nach Aachen um mit den Verantwortlichen bei der FEV Motorentechnik GmbH nach einer Betriebsbesichtigung über die Ausbildungsplatzsituation zu reden.