Grünes Kasperletheater

04.03.2008

 

Krischer sollte sich für falsche Vorwürfe entschuldigen

 

(Düren.) Mit Unverständnis hat die CDU Kreistagsfraktion auf die Kritik des Grünen Fraktionsvorsitzenden Oliver Krischer an Landrat Wolfgang Spelthahn und an die Kreisveraltung reagiert: „Krischer schürt einmal mehr und vor allem wider besseres Wissen die Angst bei den pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen. Die Unterstellung, die Kreisverwaltung käme ihren gesetzlichen Verpflichtungen, besonders ihrer Aufsichtspflicht in den Alten- und Pflegeheimen nicht nach, ist ebenso abenteuerlich wie die falsche Behauptung, der Landrat habe für sich und für die Durchführung von Großveranstaltungen zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. Karl Schavier, Fraktionsvorsitzender der CDU im Kreistag: „Für seine Behauptungen wird Krischer keinen Beweis vorlegen können. Seine impertinenten Unterstellungen platzen wie immer wie Seifenblasen. Es ist eine Spezialität von Krischer: man kann ja einfach mal etwas behaupten“, sagte Schavier. Für die Christdemokraten würde dem grünen Politiker, der glaube, sich offenbar Dreistigkeiten ohne Ende erlauben zu können, mehr Sachlichkeit und Redlichkeit gut zu Gesichte stehen.

Download
...aus der Presse zu diesem Thema
Kasperletheater.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.8 KB