Sprachförderung

18.02.2008

Die Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung (VIV) haben im vergangenen Jahren mit 50.000 Euro ein Sprachförderungsprojekt für Schüler mit Migrationshintergrund mit finanziert und begleitet. Das Projekt ist auf ein Jahr befristeDie VIV hat signalisiert, die Fördermaßnahme unter der Voraussetzung fortzusetzen, dass sich der Kreis Düren in gleicher Höhe finanziell beteiligt. Die Fortführung der Maßnahme macht Sinn, weil sich durch den verbesserten Sprachgebrauch die berufliche Qualifizierung und die Ausbildungschancen der Jugendlichen mit Migrationshintergrund erheblich steigern lassen. Deshalb hat die CDU beantragt, für die Sprachförderung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund je 25.000 Euro (insgesamt 50.000 Euro) im Haushalt 2008/2009 einzustellen