Do

19

Jan

2012

Schluss mit der Verschwendung von Lebensmitteln

Das Europäische Parlament hat sich heute für die Ergreifung europaweit einheitlicher Maßnahmen gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ausgesprochen. 

Der Bericht mit dem Titel „Schluss mit der Verschwendung von Lebensmitteln – Strategien für eine effizientere Lebensmittelversorgungskette in der EU“ wurde im Plenum angenommen. 

 

Die Nahrungsmittelverschwendung stellt ein globales Problem dar und findet sowohl in der Landwirtschaft, als auch bei den Vertriebsunternehmen und den Verbrauchern zu Hause statt. Laut der Food and Agriculture Organization (FAO) verschwenden Europäer und Nordamerikaner pro Person jährlich ca. 95-115 Kilogramm Lebensmittel. Das Europäische Parlament fordert daher Kommission, Rat und die EU-Mitgliedstaaten auf, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Nahrungsmittelverschwendung entlang der gesamten Versorgungskette bis 2025 zu halbieren.

 

„Es ist nicht akzeptabel, dass auf der einen Seite immer noch viele Menschen nicht  genügend Nahrung zum Leben haben, und in den Industriestaaten Lebensmittel in einem solchen Ausmaß verschwendet werden“, sagte die CDU-Europaabgeordnete Sabine Verheyen. „Deswegen ist es wichtig, dass die EU nachhaltige Strategien entwickelt, um dieses Problem in den Griff zu bekommen. Wir brauchen aber nicht nur politische Maßnahmen, sondern wir müssen auch noch viel mehr Aufklärungsarbeit leisten, um die Verbraucherinnen und Verbraucher besser über das Problem zu informieren und zu zeigen, wie der einzelne zu Hause  Lebensmittelverschwendung vermeiden oder zumindest minimieren kann.“

 

Aktuelles


Fr

23

Jan

2015

Thomas Rachel MdB eröffnet Forschungscampus DPP in Aachen

Als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung eröffnet Thomas Rachel MdB den Forschungscampus „Digital Photonic Production“ zur Laserforschung in Aachen, den das Bundesforschungsministerium mit 10 Mio. € fördert. Forscher aus großen Unternehmen, wie Siemens, und kleinere innovative Unternehmen aus der Aachener Region arbeiten in gemeinsamen Labors an der Nutzung des Lichts als Werkzeug in der Produktion. Dies sei ein innovativer Fortschritt für die gesamte Region, betont Thomas Rachel MdB.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

08

Jan

2015

Mit Zusammenhalt den Pariser Attentaten entgegentreten

 Neujahrsempfang der Kreis CDU

 

Kreis Düren – Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretärs der Bundesregierung, Thomas Rachel, war der Vorsitzende der CDU Nordrhein Westfalens, Armin Laschet MdL, im Winkelsaal von Schloss Burgau zu Gast.

CDU Kreisvorsitzender Thomas Rachel hatte den mit 400 Gästen sehr gut besuchten Neujahrsempfang mit einer Schweigeminute für die Opfer der Terroranschläge in Paris begonnen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

06

Jan

2015

Floßdorf und Johnen leiten Zukunftsprogrammkommission

Der CDU Kreisvorstand hat Dürens stellvertretenden Bürgermeister Thomas Floßdorf und Marco Johnen vom CDU Kreisvorstand als gemeinsame Leiter der Arbeitsgruppe Zukunftsprogramm CDU NRW bestellt. Der 37-jährige Floßdorf ist Vorsitzender der CDU Düren und Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses in Düren. Marco Johnen ist 27 Jahre alt und Mitglied des Rates der Stadt Jülich; zudem ist er Bezirksvorsitzender der JU Aachen.

mehr lesen 0 Kommentare

Newsletter

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.